Verkauf auf Rentenbasis

Wichtige Tipps f√ľr Sie im √úberblick

Verkauf auf Rentenbasis

Wichtige Tipps f√ľr Sie im √úberblick

Der Immobilienkauf auf Rentenbasis ist ein bisher relativ selten genutztes Erwerbskonzept. Sein Grundgedanke ist, dass der K√§ufer dem Verk√§ufer nicht einen festen Einmalkaufpreis zahlt, sondern eine monatliche Rente. Grunds√§tzlich gibt es dabei zwei Varianten: Die Vereinbarung einer Zeitrente f√ľr einen begrenzten Zeitraum oder die einer Leibrente f√ľr die gesamte Lebensdauer des Verk√§ufers.

Die Zeitrente √§hnelt einem Ratenkauf. Der K√§ufer zahlt f√ľr einen festen Zeitraum einen bestimmten monatlichen Betrag an den Verk√§ufer. Der Kaufpreis wird somit in viele Einzelbetr√§ge aufgeteilt. Die Leibrente ist gewisserma√üen der ‚Äěechte‚Äú Immobilienkauf auf Rentenbasis. F√ľr den K√§ufer ist sie ein Risikogesch√§ft: Er verspricht dem Verk√§ufer lebenslange Zahlungen, wei√ü aber nicht, wie lange dieser leben wird. Wird der Verk√§ufer sehr alt, wird die Immobilie sehr teuer. Verstirbt er fr√ľh, hat der K√§ufer Gl√ľck und erwirbt das Grundeigentum zu einem besonders g√ľnstigen Preis.

F√ľr die Vereinbarung einer Leibrente gibt es Vertragsvarianten mit unterschiedlichem Risikograd. Viele Vertr√§ge sehen eine Anzahlung auf den Kaufpreis und die Verrentung des Restbetrages vor.

Eine beliebte Variante mit Risikobegrenzung ist ein Vertrag, bei dem der Erwerber sich nach 20 oder 25 Jahren mit einer Sonderzahlung aus dem Rentenvertrag lösen darf. Möglich sind auch Verträge mit zeitlich befristetem Wohnrecht des Verkäufers.

RENTENRECHNER

In wenigen Schritten erhalten Sie eine Ersteinsch√§tzung, wie viel Rente in Ihrer Immobilie steckt.‚Äč

BEWERTEN SIE JETZT IHRE IMMOBILIE

Kostenlos und unverbindlich

IMMOBILIEN-BLOG

Immer auf dem neusten Stand

blog-image

Preise, Inflation & Risiko: Jetzt erst recht ins Eigenheim

Immer mehr Menschen in Deutschland fragen sich, ob sie sich den Traum von den eigenen vier W√§nden noch erf√ľllen k√∂nnen. Der R√ľckgang im Wohnungsbau und der wachsende Mangel an bezahlbaren Wohnungen machen das Thema zu einer der gr√∂√üten Herausforderungen des Landes. Sollte man sich trotzdem eine Immobilie kaufen? Der Wunsch nach einer eigenen Immobilie scheint‚Ķ

Weiterlesen
blog-image

Wie finde ich einen K√§ufer f√ľr meine Immobilie

Gerade in den letzten beiden Jahren ist der deutsche Immobilienmarkt sp√ľrbar unter Druck geraten. Gestiegene Zinsen und erh√∂hte Lebenshaltungskosten verunsichern noch immer viele potenzielle K√§ufer. Trotz dieser H√ľrden stehen Immobilienverk√§ufern wirksame Strategien zur Verf√ľgung, um auch jetzt geeignete K√§ufer zu finden. 1) Die optimale Preisstrategie Kaum ein Faktor beim Immobilienverkauf ist so entscheidend wie der‚Ķ

Weiterlesen
blog-image

Immobilienverkauf ‚Äď nur mit dem richtigen Angebotspreis

Bei einem Verkauf hat der Angebotspreis einen wesentlichen Einfluss darauf, ob die Immobilie einen Verkäufer findet oder nicht. Folgende Faktoren sollten bei der Berechnung des Angebotspreises beachtet werden. Der Angebotspreis sollte nicht mit dem Verkehrswert oder dem Verkaufspreis verwechselt werden sollte. Fehler vermeidet hier, wer von Anfang an die Dienste eines professionellen Immobilienmaklers in Anspruch…

Weiterlesen

Mit Leidenschaft dabei

mit Leidenschaft dabei

Andreas Eberhardt

Dipl. Ing.
Gr√ľnder
Berater

+49 30 612 844 64

Thomas Meyer

Dipl. Ing.
Fachmakler f√ľr Karlshorst & Lichtenberg
Bewertungssachverst√§ndiger (IHK gepr√ľft)

+49 30 612 844 64

Christiane Kemnitz

Hausverwaltung
Assistentin

+49 30 695 651 71

Theo Kleiner

Makler f√ľr Sch√∂neweide, Treptow / K√∂penick

+49 30 612 844 64

Tom Scheepers

Gesch√§ftsf√ľhrer, Mitglied im Bewertungsausschuss des RDM

030 61 28 44 64